Menü schliessen

Ihre Anfrage wurde versendet

Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir bearbeiten Ihre Anfrage in Kürze.

Wählen Sie ihr Profil:


Für alle, die eine nachhaltige und zukunftsstarke Lösung für ihr Eigenheim suchen.

Für alle, die bei ihren Kunden mit einer zuverlässigen Lösung punkten möchten.

Für alle, denen eine rundum effiziente Ausstattung ihres Gebäudes wichtig ist.
Profil wechseln
BAFA-Förderung für Wärmepumpen

DIE BAFA-FÖRDERUNG FÜR WÄRMEPUMPEN RECHNET SICH DOPPELT!

MIT EINIGEN TAUSEND EURO VOM STAAT

Für das Heizen mit erneuerbarer Energie gibt es auch 2019 gute Gründe. Effiziente Systeme wie Wärmepumpen werden auch in diesem Jahr für kalkulierbare Heizkosten sorgen. Ein weiterer Grund ist ein Anreizprogramm für Energieeffizienz, das sogenannte Marktanreizprogramm (MAP) des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Dieses sichert die sogenannte BAFA-Förderung für Wärmepumpen, wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. So muss zum Beispiel die vorgegebene Jahresarbeitszahl erreicht werden.

Die Energieeffizienz von Anlagen entscheidet

Die bekannteste staatliche Förderung erleichtert es vor allem bei der Sanierung, auf eine Wärmepumpe umzusteigen. Die wichtigste Voraussetzung bei der BAFA-Förderung für Wärmepumpen ist, dass die neue Wärmepumpe in der Liste der förderfähigen Systeme aufgeführt ist. Denn nur dann kann ihre Anschaffung bezuschusst werden. Ob die neue Anlage tatsächlich die Förderbedingungen erfüllt, entscheidet das BAFA anhand der eingereichten Unterlagen. Möglich ist zudem eine nachträgliche Optimierung des Systems. Besonders wichtig ist bei der BAFA-Förderung für Wärmepumpen die Berechnung ihrer Energieeffizienz. Diese erfolgt nach bestimmten Rechtsgrundlagen. Genauer: der Richtlinie VDI 4650 Blatt 1 vom Dezember 2016. Die Energieeffizienz muss von einem Fachunternehmen bestätigt werden.

Fördersummen erhöhen – Investition optimieren

Die verschiedenen Wärmepumpentypen werden mit unterschiedlich hohen Zuschüssen gefördert. BAFA-Interessierte sollten jedoch bei der BAFA-Förderung für Wärmepumpen das große Ganze im Blick haben. So lohnt es sich häufig mehr, eine niedrigere Förderung in Kauf zu nehmen. Zum Beispiel, wenn eine geringere Gesamtinvestition mit weniger Aufwand und einfacherer Abwicklung verbunden ist. Alles Wichtige zur Antragstellung einer BAFA-Förderung für Wärmepumpen können Sie im Rahmen einer Energieberatung erfahren.

Ergänzende bauseitige und anlagentechnische Methoden, wie die SG-Ready-Funktion, können zusätzlich berücksichtigt werden. Sie erhöhen durch Boni die Fördersumme bei der BAFA-Förderung von Wärmepumpen. Speziell im Gebäudebestand gewährt der Staat im Rahmen der BAFA-Förderung von Wärmepumpen auch die eine oder andere Zusatzförderung. Zum Beispiel für Maßnahmen zur Heizungsanlagenoptimierung oder den Ausstieg aus der fossilen Wärmeversorgung zugunsten von erneuerbaren Energien.