Menü schliessen

Ihre Anfrage wurde versendet

Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir bearbeiten Ihre Anfrage in Kürze.

Wählen Sie ihr Profil:


Für alle, die eine nachhaltige und zukunftsstarke Lösung für ihr Eigenheim suchen.

Für alle, die bei ihren Kunden mit einer zuverlässigen Lösung punkten möchten.

Für alle, denen eine rundum effiziente Ausstattung ihres Gebäudes wichtig ist.
Profil wechseln
Kombination aus fossiler Heiztechnologie und Wärmepumpe

DIE KOMBINATION AUS FOSSILER HEIZTECHNOLOGIE UND WÄRMEPUMPE

PERFEKT FÜR DIE ZUKUNFT EINGERICHTET

Wer neu baut und umweltbewusst heizen möchte, ist mit einer Wärmepumpe bestens beraten. Oft fällt hier die Wahl auf ein Luft/Wasser-Wärmepumpenmodell. Denn im Neubau herrschen beste Voraussetzungen, um diese umweltfreundliche Technologie kostengünstig zu installieren und dauerhaft zu betreiben. Der bewusste Verzicht auf eine mit Gas oder Öl betriebene Heizung bringt wesentliche Vorteile. So muss man zum Beispiel nicht extra eine Heizöl-Lagerstätte einrichten, eine Gasversorgungsleitung legen lassen oder monatliche Gaszählerkosten zahlen, um Wärme zu erzeugen.

 

Doch was, wenn man bereits mit einem fossilen Brennstoff heizt, nun aber umwelbewusster heizen möchte? In diesem Fall sollte man prüfen, ob man nicht einfach auf eine Kombination aus fossiler Heiztechnologie und Wärmepumpe „aufstocken“ kann.

Heizungsarten vergleichen

Es gibt natürlich ganz unterschiedliche Arten, die Kombination aus fossiler Heiztechnologie und Wärmepumpe zusammenzustellen. Dies gilt auch für die Regelung der gesamten Hybridheizung. Wichtig ist bei der Kombination aus fossiler Heiztechnologie und Wärmepumpe der Blick in die Zukunft: Welche Arbeiten am Haus werden wahrscheinlich in den nächsten Jahren vorgenommen, die den Heizwärmebedarf des Objektes senken werden? Sollen die Fenster ausgetauscht oder das Dach erneuert werden? Ist bereits eine Fußbodenheizung vorhanden? Überlegungen, die für die Wahl einer Kombination aus fossiler Heiztechnologie und Wärmepumpe entscheidend sind. Denn das Heizsystem muss so dimensioniert sein, dass es das Gebäude in Zukunft ohne die Hilfe eines weiteren Wärmeerzeugers beheizen kann.

 

Handelt es sich bei dem Kessel um ein älteres, wenig effizientes Modell, macht eine Kombination aus fossiler Heiztechnologie und Wärmepumpe weniger Sinn. Hier sollte man vergleichen und ggf. komplett auf ein Wärmepumpensystem umsteigen.