Menü schliessen

ZINSGÜNSTIGE BAUFINANZIERUNG

IN BADEN-WÜRTTEMBERG

Erneuerbare Energien werden gefördert

Egal ob in Neubau oder in der Sanierung – die Staatsbank in Baden-Württemberg sichert die Finanzierung beim Einsatz von erneuerbaren Energien. Dafür stehen Förderdarlehn mit Zinsvergünstigung zur Verfügung.

Für wen gibt es das Darlehn?

Wohnimmobilienbesitzer in Baden-Württemberg oder Bauherren, die ein neues Gebäude errichten, können das Darlehn beantragen. Voraussetzung ist, dass sie selbst die Immobilie bewohnen und bei der Heizung bzw. der Warmwasserbereitung auf erneuerbare Energien setzen. Das Gebäude darf dabei über maximal drei Wohneinheiten verfügen. 

Was wird finanziert?

Die Staatsbank vergibt das Darlehn für den Einbau von Systemen für Heizung und Warmwasserbereitung, die Erneuerbare Energien nutzen. Neben Solarthermie-, KWK- oder Biomasse-Anlagen werden hierbei insbesondere Wärmepumpen berücksichtigt. Das Darlehn kann als Ergänzung zum BAFA-Zuschuss gewährt werden.

Wie sieht das Darlehn aus?

Es werden Kredite zwischen 5 und 50 tausend Euro für 10, 20 oder 30 Jahre vergeben. Die ersten 1 oder 2 Jahre gelten als tilgungsfreie Anlaufjahre, die Sollzinsvergünstigung und –bindung gilt für einen Zeitraum von 10 Jahren. Die aktuellen Zinsen und Konditionen können unter www.l-bank.de/wmz abgerufen werden