Menü schliessen

Ihre Anfrage wurde versendet

Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir bearbeiten Ihre Anfrage in Kürze.

Wählen Sie ihr Profil:


Für alle, die eine nachhaltige und zukunftsstarke Lösung für ihr Eigenheim suchen.

Für alle, die bei ihren Kunden mit einer zuverlässigen Lösung punkten möchten.

Für alle, denen eine rundum effiziente Ausstattung ihres Gebäudes wichtig ist.
Profil wechseln

Die Energieeffizienz eines Wärmepumpen-Systems kann anhand der ermittelten Jahresarbeitszahl (JAZ) aufgezeigt werden. Das Berechnungsverfahren basiert auf der VDI-Richtlinie 4650, Blatt 1.

BERECHNUNGSTOOL ERLEICHTERT DIE ERMITTLUNG

Das relativ komplizierte Rechenverfahren wird mit dem Berechnungstool des Bundesverbandes Wärmepumpe deutlich vereinfacht. Nach Angabe der Projektinformationen werden die relevanten Daten zur Heizgrenz- und Systemtemperaturen ausgewählt. Durch die direkte Auswahl des Wärmepumpensystems und weiterer heizungs- und warmwasserrelevanten Informationen greift das Tool auf die erforderlichen, hinterlegten Daten zu. Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Aktualisieren" führt das Tool die Berechnung durch.

FÖRDERGELDRELEVANTE

JAZ-BERECHNUNG

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Anschaffung besonders effizienter Wärmepumpen. Um die Fördergelder zu erhalten, muss dem Antrag die Berechnung der Jahresarbeitszahl bei den zugrunde gelegten Systemtemperaturen rechnerisch nachgewiesen werden. Die mit dem Tool erfolgte Berechnung nach VDI 4650, Blatt 1 reicht als Effizienznachweis für die Förderung der Wärmepumpen-installation aus. Weitere Details und den Online-Antrag finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes.

JAHRESARBEITSZAHLRECHNER